e n o u g h . f o r . n o w Gratis bloggen bei
myblog.de

Frohe Ostern!

Hallihallo meine Süßen (:

heute ist Ostern, wie ihr sicherlich schon alle mitbekommen habt, denn höchstwahrscheinlich anzunehmen ist, dass ihr bereits im Morgengrauen eure kuschelige, warme, flauschige Bettdecke verlassen habt, um dem Osterhasen aufzulauern. Tja, und ihr habt ihn nicht gesehen, lasst mich raten?! Na ja, ich will euch ja nicht den Glauben rauben...

Tut mir Leid, ich hab schon wieder einen im Tee. Gestern war's in der Cola. xD Beim Osterfeuer ist es etwas viel geworden mit dem Alk, wie Sonja sicher (hoffentlich) noch weiß... und eben gab's wieder einen Schnaps. Aaaaber zu meiner Verteidigung muss ich erwähnen, er kam aus Italien. Man muss ja alles mal austesten. Gleich bei meiner Tante dreh ich denen noch meinen TUSSI ON TOUR-Likör an, und heute Abend... tja, das werden die meisten von euch ja live miterleben. :D

Ich freu mich... mir ging's lang nicht mehr so gut.
Haha. Wie das wohl kommt.

In diesem Sinne noch einen feuchtfröhlichen Ostersonntag, morgen einen ebenso erheiternden Ausnüchterungstag und dann ist auch schon wieder der letzte Ferientag angesagt. Herje... und Fädenziehen.

Allerliebste Lieblingsgrüße
von eurer Queen V

4.4.10 14:00


April, April!

"nanananana"-singender Mark Medlock auf meinem Fernseher. Leider regnet es draußen. Aaaaaber egal. Wir haben den ersten April. Ich hätte es fast vergessen. Und nebenbei hat Jürgen Drews heute auch noch Geburtstag - er wird 65. Herzlichen Glückwunsch von meiner Seite. *hust*

Ich hab total Lust, zu H&M zu gehen. Da gibt's soooo schöne Sachen. Und irgendwie bin ich momentan in Geld-Ausgebe-Laune. Das kommt nicht oft vor, meistens bin ich total geizig. Also will ich das Mal ausreizen und alles ausgeben, was ich noch im Portmonnaie hab (: Mal schauen, wer mitkommt. Sonja ist beim Rennreiten, Nini kocht. Vielleicht hat Irem ja Zeit, falls sie nicht noch schläft.

Na ja. Ich werd jetzt mal in den Tag starten. Euch allen einen schönen Tag. 

Eure Queen V

P.S. Unser Auto wurde aufgebrochen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

April, April :D
In diesem Sinne: Macht's gut.

1.4.10 12:56


*schnief*

Wir haben Ferien, wir sollten Spaß haben, keine Gedanken an irgendwelche Pflichten verschwenden und einfach nur chillen. Tja... auch dieses Mal gibt's 'nen kleinen, aber feinen Grad des Unterschieds zwischen der Normalität und mir: Ich liege im Bett, halte mir ein Kühlkissen auf die linke (nebenbei bemerkt: extrem geschwollene) Wange und versuche mit der anderen Hand einen Blogeintrag zu tippen, während ich mich schon auf die fünfte Folge von Gossip Girl freue, weil ich ansonsten nichts zu tun habe. Scheiß Ferien...

Freitag wurden mir zwei Weisheitszähne gezogen, was eigentlich erstaunlich wenig schlimm war, aber jetzt, hinterher, ist es umso schrecklicher. Ich esse Alete-Babybrei ab dem 4. Monat und brauch selbst dafür Jahre, weil mein Mund kaum aufgeht. Neben den Schmerzen bringt mich die Langeweile aber echt noch um. Ab und zu kommt mich mal wer besuchen, aber ansonsten sind da nur mein Fernseher und ich. 

Während Irem also in London shoppen geht, Pudelchen sich von ihrer Oma in Leverkusen verwöhnen lässt und Sotschel irgendwo auf einem Pferderücken sitzt, darf ich... *trommelwirbel* ... fernsehen gucken. 

Hachja, ich bin doch echt zu bemitleiden, was? Schickt mir Geschenke, schickt mir etwas, was mir die Schmerzen, die Langeweile und die Schwellung nimmt.

eure wehleidige (zu recht!)
queen v

28.3.10 10:19


Na, vermisst?!

Oh man. Ich komm hier gerade reingeschneit... Mach der stressreichen Woche hatte ich mich eigentlich auf ein chilliges Wochenende gefreut, aber das war wohl nix. -_- Irgendwie hatte ich immer was vor und jetzt liegen meine Hausaufgaben noch immer ungemacht da, wo ich sie am Freitag abgelegt abe. Scheißkram, echt. Na ja, aber es war trotzdem total lustig. Ich bin heute den ganzen Tag mit Max Roller gefahren. Erst zum Mahndorfer See, dann nach Oyten, dann zum Schimmelof... Macht schon Spaß. Voll schade, dass er am 4. weg muss. Für 'ne ganze  Woche... Er wird ja am Arm operiert, und danach darf er bis Februar keinen Roller mehr fahren Echt blöd. Aber kann man nichts machen... bis dahin gehen wir noc Döner essen, und 'nen BigMäc und wir gehen ins Kino "This is it" gucken. Und vielleicht Meerschweinchen füttern, hihi. ier in der Nähe suchen sie welche, die die Tiere am WE füttern, in so einer Behindertenwerkstatt oder so. Da ruf ich morgen mal an.

Letzte Woche war total der Projekt-Stress, aber das Ding haben wir am Freitag glücklicherweise endlich abgegeben. Was für eine Erleichterung das war, ey. Man bkomtm selbst Depressionen, wenn man sich damit nur noch auseinandersetzt .______.

Achja: Ich hab eine neue Frisur! Einen Bob-Schnitt. Uuund neue Schuhe, so schwarze Stiefel. Man gönnt sich ja sonst nichts (vor allem ich nicht *seufz*). Jetzt will ich nur noch ein paar Oberteile für den Winter, aber dann spare ich auf jeden Fall erst mal wieder. Denke ich. Wenn mir nichts dazwischen kommt. Und ich nichts Tolles sehe. Bestimmt. Vielleicht. Mist, ich muss ja auch noch Weihnachtsgeschenke kaufen. Schaaaadeeeee. xD

Okay, ihr Süßen. Ich werde mich jetzt mal wieder an meine Hausaufgaben setzen und vielleicht noch ein bisschen an Bildern arbeiten, die ich mir ins Zimmer stellen möchte. Ich hatte heut voll die kreative Idee. Ist aber schwer zu beschreiben, das mit den Bildern. Aber eine Uhr möchte ich mir auch basteln, natürlich in grün. Wisst ihr schon, dass ich bald unter die Strickenden gehe? Ich brauche nämlich einen Schal. x)

Ich hoffe, ihr habt nicht vergessen, die Uhr umzustellen.
Bis zum nächsten Mal, ihr Süßen!
Eure Queen V

25.10.09 20:30


Vom Essen bis zum Oktoberfest...

Mit einem neuen Blogdesign melde ich mich zurück im guten alten Germany und schreibe direkt von meinem neuen Laptop aus. Das Leben könnte ja so schön sein... ab und zu. Die Toskanafahrt war teilweise echt nessunwürdig. Fangen wir beim Essen an (ich esse gerade Garnelen *-*). Es gab jeden verdammten Tag ein hartes, weißes Brötchen und dazu Marmelade (ebenfalls jeden Tag). Zusammen mit zwei Stücken Zweiback bildete sich daraus unser Frühstück. Das Abendbrot fiel so aus: NUDELN (machen wir es offiziell: Von diesen Dingern hab ich 30 Leben lang genug), dann ein Hauptgericht und dann einen Nachtisch. Wenn bloß diese Nudeln nicht gewesen wären... Also echt. 

Egal, kommen wir zum nächsten Punkt. Ich habe ja bereits v orher befürchtet, dass  die Zugfahrt schrecklich werden würde, aber zwischenzeitlich wollte ich ernsthaft sterben. Auf dem Hinweg habe ich fast gar nicht geschlafenh, weil wir uns zu sechst eine Kabine teilen mussten. Im sitzen kann ich nicht schlafen, ich hab mich hin und her gedreht, abeer es hat einfach nicht funktioniert. Dann lag ich vor dem Abteil auf dem Gang, doch da ständig Leute ausgestiegen sind, hat das auch nicht wirklich lange gehalten. Am Ende kamen wir völlig übermüdet im Hotel an.
Die >Rückfahrt gestaltete sich ähnlich grausam, doch da hatte man mich dazu verdammt, unter den Sitzen auf dem Abteilboden zu pennen. Schöne Scheiße, andauernd schliefen meine Körperteile ein und ich bin aufgewacht.

Na ja, das hört sich alles ziemlich scheiße an, aber die Zeit zwischen den Zugfahrten und den Mahlzeiten gestaltete sich doch ganz lustig. Wie auf jder Schulfahrt geschahen auch bei uns so einige zwischenmenschliche Effekte und so. Es gab billige Unterwäsche zu kaufen, flirtfreudige Italiener und gutaussehende Neuseeländer (auf dem Weg zum Oktoberfest). Apropos, Marie hat sich natürlich wieder lustige Dinge erlaubt, während wir uns mit schwerem Gepäck beladen über den Münchener Hauptbahnhof schleppten. Sie stellte nämlich fest, dass die Tatsache, dass Bayern Lederhosen tragen, gar kein Witz ist. Haha. Wir fanden's zum Piepen, der besoffene Münchener offenbar nicht.

Immer, wenn ich Zeit fand, habe ich Reisetagebuch geführt. Hier einige Eindrücke:

27.09.09, 16:42 Uhr, Park eines Schlosses (Name unbekannt)
Der gelbe Falter flattert. Die Sträucher schwingen mit dem Wind. Der Himmel ist blau und wird größtenteils von beigen Gebäudemauern mit grauen Fensterläden und kunstvollen Verzierungen, in Form von verschnirkelten Säulen und bräunlichen Geländern, verdeckt. Es ist ruhig, doch stören neben dem Rauschen des Windes auch das Blätterrascheln sowie die unterschiedlichsten Sprachen, die absolute Ruhe dabei, absolut zu werden. Italienisch, Englisch, Französisch, Spanisch, Japanisch. Und deutsch - ein Hauch von Heimat. Auch das Klicken der Digitalkamera und das Schrabben des Kohlestiftes wie er über das Papier kratzt, werden vernommen.
Zu meiner linken tummeln sich unzählige Menschen, angelockt von der Macht des Gratistums, auf einem Platz, dessen Mitte aus vielen Millionen Grashalmen besteht (Unbetreten, denn die Regel lautet: Vietato Calpestare I Prati). Die hiostorische Bedeutung ist nicht zu übersehen, denn die alten Gemäuer weisen zahlreiche Risse und Löcher auf, Mal liegen darauf interessierte Blicke, mal weniger interessierte. Aber das kann mir auch egal sein, denn ich will mich nur erholen.

28.09.09, 11:45 Uhr, in Montecatini Alto
Fotos, Zeichnungen und Beschreibungen. Auf Mauern sitzend und an Geländer gelehnt dokumentieren wir die Landschaft, die Aussicht oder uns gegenseitig. Es wirkt wie ein Zickzackmuster, wenn Nihal Irem zeichnet, Irem Hauke und Hauke die Gebäude, am Abhang in warmen Farben gestrichen und mit Lebenslust gefüllt, stehen. Die Richtungen scheiden sich, jeder verarbeitet dasselbe auf eine andere Art und eine andere Weise.

28.09.09, 15:37 Uhr, in Montecatini Alto
Reisen bringen unterschiedliche Aspekte, zumeist sind damit Veränderungen gemeint. Verändernd ist vieles in Italien, wenn man aus Deutschland kommt. Insekten, damit habe ich meine Erfahrungen gemacht. Ameisen krabbeln in Ausschnitte und beißen - Mücken nutzen die Gunst der Nacht, folgen dem Licht in Zimmer 408 und pieksen in Knie, Finger, Beine, Arme. Einfach überall hin. Zu allem Überfluss reagiert das italienische Gift auch noch anders auf den menschlichen Körper, immerhin ist die Bekanntschaft nicht da. Aua.
Ebenfalls auf der Tagesordnung stehen doppelt so große Ameisen und Spinnen, die sich an ihren feinen Spindelfäden an Hotelstühlen hinaufziehen und Panik im Speisesaal verbreiten.

Das Wichtigste kommt noch: Ich hört gerade HUMANOID! Das Album ist geil, ich kann's nicht oft genug betonen.  Gerade höre ich den Song, der vor dem Hintergrund des Albumnamens geschrieben wurde (LIEBE <3). Wenigstens in diesem Punkt sind wir den Amis voraus, denn ich habe bereits am 02. Oktober die deutsche sowie die englische Version besessen, während die am anderen Ende der Welt bis zum 06. warten müsse. Hah!

Mit gut gelaunten und hungrigen Grüßen verabschiede ich mich für's Erste. Über die Kursfahrt werdet ihr sicher noch einiges Erfahren. 

Also: Baci, baci, ihr Süßen.
Eure Queen V

4.10.09 16:39


denn wir sind jung und UNBESIEGBAR!

Und: In genau 14 Stunden und 50 Minuten fährt unser Zug ab! Ich freu mich schon soooo.

Ihr müsstet mal mein Zimmer sehen, das sieht schrecklich aus... ich würde auch ein Foto machen, aber der Akku lädt. Genau wie alle anderen Akkus.
Wobei... hah, die rote Lampe ist aus. Moment!

klick & klick

Mein Schreibtisch ist sogar noch chaotischer. Aber was soll's... ich werd morgen nochmal Ordnung schaffen, bevor wir fahren. Um viertel vor zwölf holen wir Marie ab und dann fahren wir weiter zum Hauptbahnhof. Dort will ich noch 'ne Zeitschrift und Marie belegte Brötchen.

Joah... das war's auch schon. Dann bis zum 02.10. Ich wünsch euch allen 'ne wunderschöne Woche. Sterbt mir nicht vor lauter Sehnsucht nach mir...

Queen V
24.9.09 23:00


nur noch 2 tage!

Jaaah, und 0 Klausuren. Ich freu mich schon total auf Italien. Das wird richtig toll (: Zwar können wir (wahrscheinlich) nicht in ein Fünferzimmer, aber Marie und Yvi sind ja nicht aus der Welt... Ich sorg schon dafür, dass sie uns nicht vergessen :D

Gestern ab ich Bio gescirben und heute Deutsch. Aber jetzt ist erst mal Feierabend. Nur noch Huausaufgaben in Gescichte für morgen machen und dann Arschlecken.

Allerdings gibt's dann noch das Problem vom Koffer packen. Ich glaub, ich fang gleich schon mal an.

Checkliste

 

  • Essen! & Trinken für die Zugfahrt
  • Deo, Shampoo, Duschgel
  • Leuchtstäbe
  • 7x Unterwäsche
  • 7x Socken
  • Bikini
  • 4x T-Shirts & Tops
  • 2x langes Oberteil
  • 1x Hotpants
  • 1x 3/4 Hose
  • 1x lange Hose
  • 1x Schlafanzug
  • 1x Strickjacke
  • 1x roter Jogginganzug
  • Kulturtasche mit Zahnbürste
  • Haargummis & Spangen
  • Ketten & Armbänder
  • Parfum
  • DigiCam & Ladegerät & leere Speicherkarte
  • VideoCam & Akkus & Ladegerät & Akkuhülle
  • Adressen zum Postkarten schreiben
  • Perso & Krankenkassenkarte
  • Handy & Ladegerät
  • Englische Zeitschrift
  • Reisetagebuch

 

Ich glaub, das war's. Ohje, hoffentlich passt das alles in meinen Koffer... Na ja, dann noc 'nen schönen Tag, ihr Lieben.

Queen V

23.9.09 12:44


 [eine Seite weiter]