e n o u g h . f o r . n o w Gratis bloggen bei
myblog.de

Düdelüdelü...

:D

Na Leute, wie geht's?
Irgendwie hab ich gute Laune. Und das, obwohl mich das Internet mal wieder verarscht und - was noch viel schlimmer ist - ich das McFly-Konzert verpasse. Das ALLERERSTE in Deutschland, laut Tom. Und dann ist es nicht mal sooo weit weg, sondern in Köln (ungefähr 350 km). Die Welt ist gemein... *schnief* Aber kann man nichts machen. Ich les fleißig die Tweets, die sie dazu zwitschern (ich liebe das Wort xD).
Einer davon:

  • tommcfly In Germany on that road with no speed limit...mental! Ahhhhhh.
    6:31 PM Sep 14th from Tweetie

Ich find's witzig, dass die Menschen aus dem Ausland unsere Autobahnen so lieben. Hier in Bremen gibt es zwar 'ne Begrenzung, aber was soll's, so groß ist es ja nun nicht xD  Es macht to-tal Spaß, auf der Autobahn zu rasen <3 Aber mit Fahrlehrer ist es cooler, weil man da weniger Verantwortung trägt, hihi.

Ansonsten habe ich heute meine letzte Mathearbeit bei Herrn Grabowski geschrieben. Schon irgendwie komisch... ich liebe seinen Unterricht. Er ist einfach ein guter Lehrer. Auch, wenn alle glauben, ich fände das nur, weil er so gut aussieht. Aber er hat's auch wirklich drauf und er legt Wert darauf, dass man ihn versteht. Ich wünschte sooooo sehr, er würde bleiben. Er hat ja als Kompromis angeboten, dass er mit uns auf Mathefreizeit fährt, wenn wir uns prüfen lassen UND er kommt zu unserem Abiball. Wenigstens etwas. 

Gute Nacht und so.
Queen V

15.9.09 21:36


Menschen

menschen suchen menschen
jeder sucht für sich allein
menschen brauchen menschen
wir woll'n nicht alleine sein
menschen suchen menschen
irgendwo suchst du nach mir
sechs milliarden menschen

Der Mensch (Homo sapiens) ist innerhalb der biologischen Systematik ein höheres Säugetier aus der Ordnung der Primaten (Primates). Er gehört zur Unterordnung der Trockennasenaffen (Haplorrhini) und dort zur Familie der Menschenaffen (Hominidae). Der moderne Mensch ist die einzige bis heute überlebende Art der Gattung Homo. (sagt Wikipedia)

 

Menschen sind schon irgendwie faszinierend. Sie sind die einzigen Lewewesen auf dieser gottverdammten Erde, die über ihr Handeln bewusst nachdenken können. Und: Sie sind die Einzigen, die wissen, dass sie irgendwann sterben werden. Alle anderen Geschöpfe handeln einfach nur nach ihren Instinkten, die von Geburt an auf ihren Genen liegen. Oder sie lernen, indem sie bestimmte Dinge miteinander verknüpfen. Aber trotzdem ist es meiner Meinung nach kein Denken. Sie berechnen ja nicht die Folgen ihres Handeln, bevor sie sich dazu entschließen, etwas zu tun. Sicher sind ihre Sinne viel besser als die des Menschen (meistens zumindest), aber die Fähigkeit zu denken ist dann doch uns vorbehalten. Ebenso wie moralisches Urteilsvermögen. Menschen lassen sich einfach viel von Emotionen leiten, sie sind menschlich. Wobei Menschlichkeit jetzt auch nicht mehr so verbreitet ist, was man schnell merkt, wenn man mal den Fernseher anschaltet... schlimm.


Auf jeden Fall sind Menschen kompliziert und umfangreich und ich glaube nicht, dass es jemanden gibt oder gegeben hat, der durch all seine Muster durchgestiegen ist. Fakt ist aber, dass sehr viele Menschen nicht so behandelt werden, wie es ethisch zu vertreten ist, eben wie es sich für Menschen gehört. Sooft wird gegen die geltenden Menschenrechte verstoßen, überall auf der Welt. Das ist einfach schrecklich.

  • Niemand darf der Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe unterworfen werden. (Art. 5)
  • Jeder hat als Mitglied der Gesellschaft das Recht auf soziale Sicherheit (Art. 22)
  • Jeder hat das Recht auf Arbeit, auf freie Berufswahl, auf gerechte und befriedigende Arbeitsbedingungen sowie auf Schutz vor Arbeitslosigkeit. (Art. 23)
  • Jeder hat das Recht auf Erholung und Freizeit und insbesondere auf eine vernünftige Begrenzung der Arbeitszeit und regelmäßigen bezahlten Urlaub. (Art. 24)
  • Jeder hat das Recht auf einen Lebensstandard, der seine und seiner Familie Gesundheit und Wohl gewährleistet, einschließlich Nahrung, Kleidung, Wohnung, ärztliche Versorgung und notwendige soziale Leistungen, sowie das Recht auf Sicherheit im Falle von Arbeitslosigkeit, Krankheit, Invalidität oder Verwitwung, im Alter sowie bei anderweitigem Verlust seiner Unterhaltsmittel durch unverschuldete Umstände. (Art. 25)

Ich finde, jeder Mensch sollte nach diesen Gesetzen behandelt werden, ganz gleich ob er schwarz oder weiß, männlich oder weiblich,  arm oder reich, alt oder jung, welche Sprache er spricht und an welche Religion er glaubt.

Liebe Grüße, Queen V

11.9.09 15:48


Sinn des Lebens

Mein ehemaliger Geschichtslehrer hat mal gesagt: "Ein Mensch, der sich nicht fragt, woher er kommt und wohin er will, ist auf dem geistigen Stand eines Tieres." Davon kann man jetzt halten, was man will. Ich bin aber davon überzeugt, dass sich jede humane Wesen einmal damit beschäftigt, was eigentlich der Sinn seiner Existenz ist. Ich meine, irgendeinen Grund muss es ja geben... oder?

Aus biologischer Sicht ist der Sinn des Lebens Sex. Also, die Fortpflanzung. Jedes Lebewesen lebt dafür, sich zu vermehren, damit seine Art weiterhin existiert. So war es ursprünglich gedacht, aus Sicht der Biologie. Die Menschen sind irgendwie ein wenig neben die Spur geraten, immerhin hat längst nicht jeder Mensch in seinem Leben einmal Kinder. Und vielleicht tun auch manche so, als würden sie es nicht wollen. Aber ich denke, tief im Inneren möchte es jeder, eben weil es einfach diesen Instinkt gibt. Selbst Oli Pocher fällt nun unter die Elternschaft, ich find's immer noch schockierend. :D

Aber was ja viel umfangreicher und interessanter ist, ist der philosophische Sinn des Lebens. Den muss jeder Mensch für sich selbst finden - denke ich. Mein Fahrlehrer meinte, für ihn sei es die Tatsache, glücklich zu sein, ohne jemand anderem zu schaden. 
Ich hab für mich auch schonmal danach gesucht, aber ich bin wohl noch zu kurz auf dieser Welt, als das ich da eine Antwort finden könnte, hinter der ich wirklich absolut stehe.

Vielleicht gibt es ja einen großen Plan von unseren Leben. Wie sie sich verbinden, wie sie wieder auseinander gehen, wie sie Einfluss aufeinander nehmen und wie es letztendlich alles zuende geht. Keine Ahnung, aber manchmal gibt es wirklich so Situationen, wo ich an Schicksal denke. Manches kann einfach kein Zufall sein. Und dann gibt es wieder Momente, wo es mir so vorkommt, als plätschere alles einfach dahin, so als müsse man alles selbst in die Hand nehmen, um noch etwas rauszureißen, damit man irgendwann glücklich sterben kann.

Vieleicht habt ihr eure Antwort ja bereitzs gefunden, ich suche jedenfalls noch immer.
Eure nachdenklich Queen V (neuer Spitzname :D)

8.9.09 18:10


Plitsch, platsch...

... macht's draußen hinter'm Fenster. Kurz: Es regnet. Widerlich, das Wetter. Na ja, jetzt haben wir ja offiziell Herbst. Ich bin sogar schon zurück vom nächtlichen Treffen bei Mcces. Aber ich bin schon sooooo müde, gähn. Deswegen geh ich auch gleich schlafen, nachdem ich Betül gesimst habe, wie Catwiesel von wem und wieso erzogen wurde... da fällt mir ein, kein Geld auf dem Handy .___.' Scheiße. Okay, ich ruf sie morgen an...

Apropos morgen. Morgen ist hier Straßenfest. 70% Regenwahrscheinlichkeit. Und wenn ich keinen Pavillion kriege, dann... dann... hmpf. Scheiße. Ich will gar nicht wissen, wie der morgige Tag vergehen wird, echt nicht.

Das neue Design habt ihr ja sicher schon bemerkt, ist von www.the-peril.com. Nochmal ein großes Dankeschön <3 Die Unterseiten kommen auch bald. Uuuund ich möchte philosophieren. Ja, echt. Ich mach mir zu vielen Dingen meine Gedanken, nur irgendwie mag sie nie jemand hören. Sie dann aufzuschreiben hat bestimmt 'ne entladende Wirkung. Mal sehen, was mir einfällt. 

So, ihr Süßen. Ich schau mir jetzt Kommissar Rex von gestern bzw. vorgestern an und dann geh ich schlafen. Oder ich bastel an Unterseiten, mal sehen.

Schlaft schön und träumt gefälligst von mir.

V

5.9.09 00:35


Lang, lang ist's her...

Ja, ja ... :D

Ich hab  diesen Blog vernachlässigt, ich weiß. Aber das soll jetzt ein Ende haben. Bald kommt ein neues Design on und natürlich der ganze restliche Kram, den die Links im Menü schon andeuten. 

Uuuund, ich erstell öfter Blogeinträge, das ist ja sowieso der eigentliche Sinn eines Blogs. Glaub ich zumindest.

Momentan bin ich eher wuschiger Natur. In... äh... 23 Tagen fahre ich mit meinem Profil nach I T A L I E N! Als wäre das noch nicht toll genug, SIE sind ebenfalls dort. Wer SIE sind?  Tokio Hotel. *grins* Unser Aufenthalt reicht vom 25.09 bis zum 02.10. und ihrer vom 26.09 bis zum 28.09. Ich freu mich! Soviel ich weiß halten sie sich am 26. in Rom und am 28. in Mailand auf. Na ja, das ist zwar nicht unbedingt in der Toskana (okay, auc nicht un-unbedingt), aber man weiß ja nie... die Hoffnung stirbt zuletzt & so.

Na ja und die zweite (oder dritte?) Sache wäre dann noch, dass ich mich mit 'nem Kumpel wieder regelmäßig treffe, den ich zwar seit zehn Jahren kenne (auf die Monate genau), wozu der Kontakt aber irgendwann abgerissen ist. Schon komisch, wenn man so über alte Zeiten redet... wir waren da alle noch so winzig und das ganze Leben absolut unkompliziert. Natürlich hat man sich auch mal gestritten, geprügelt und berotzt (oô ) , aber man hat sich auch wieder vertragen. Hachja... ich wünschte, ich wäre wieder Kind XD Nein, Spaß beiseite. Wir treffen uns jetzt jeden Freitag, immer nachts, und gehen zu McDoof. Meistens labern wir dann noch bis spät in die Nacht oder besser gesagt bis früh in den Morgen. Macht auf jeden Fall immer total Spaß Allerdings hab ich beim ersten Mal meinen Fingernagel verloren & beim zweiten Mal hab ich blaue Flecken davon getragen...

 Na ja, jetzt mach ich gerade meine Englisch-Hausaufgaben und frage mich ernsthaft, was "Adams thought of it at this stage as a tv with a typewriter attached" heißt.  Der Typ glaubt - glaube ich - dass ein PC eine Kreuzung zwischen Schreibmaschine und Fernseher ist, aber irgendwie... hmpf, was hat das mit Bühne zu tun? Da fehlt für mein Hirn absolut der Sinn.

Egal. Ein gewisser Herr schreibt mich gerade an... 

Bis demnächst, ihr Lieben. Ich hab euch genauso lieb wie ihr mich. Nein, lieber.
          

 

2.9.09 20:34


Ein fast normaler Freitag

Hallo ihr da draußen (:

Ich denke, es ist langsam Zeit für meinen ersten Blogeintrag. Jah & hier ist er nun ^_^ 

Heute ist Freitag, der 19.06.2009. 3 Tage sind vergangen seit dem Tod meines Opas. Wie ich mich fühle? Ich weiß es selbst nicht recht. Einerseits kann ich es mir gar nicht vorstellen, dass er nicht mer da sein soll... aber d sind auch noch so einige andere Punkte. Familiäre Unstimmigkeiten oder sowas. Irgendwie schon scheiße, dass man sic die Menschen aus seiner Familie nicht aussuchen kann - so wie seine Freunde. Na ja, c'est la vie, schätze ich.

Wir hatten heute nur zwei Stunden Unterricht, nämlich Deutsch. Sie kamen mir vor wie einige Jahre... Hmpf. Während ich hier sitze und versuche, meiner Tastatur einige Wörter abzuringen, tappst Theo drüber und singt zu "Bist du da dabei" von Silbermond. Ic liebe das Lied - besonders seit letzten Sonntag, denn da habe ich selbst einen Fallscirmsprung gemacht, worum es ja in dem Lied geht. Ich sage euch, das muss man mal erlebt haben! <3 2000 m gen Erde zu fallen ist einfach unbeschreiblich, daher versuche ich es auch gar nicht erst. 

 So, jetzt muss ich aber los, ich ge mit Marie und Sonja in den WP Schuhe kaufen oder zumindest irgendwas kaufen... oder gucken. =D

Schönen Tag noch ihr Lieben <3

V

19.6.09 12:51


[erste Seite] [eine Seite zurück]